Marillen* Tarte Tatin

IMG_0892

Jaaa, ich habe noch Zeit zum kochen und backen, das werde ich ständig gefragt, und nun verrate ich auch wie es am besten geht, mit Baby zu backen :-)

Wir haben einen Tripp Trapp mit Newborn Aufsatz Zuhause, während die Kleine darin sitzt und mir genüsslich zuschaut, backe und koche ich, ja sogar Küche aufräumen geht sich auch noch aus. Die Kleine quietscht vergnügt darin herum und es macht ihr Spaß, na wer weiß vielleicht wird sie mal Köchin?!natürlich nur mit eigenen Kochbuch-Besteller und eigenem Haubenrestaurant – bitte :-)

Spaß bei Seite, ich bin wirklich begeistert von diesem Tripp Trapp, ja sie sieht mir auch beim Wäsche auf hängen und beim staubsaugen zu, diese Dinge mache ich nicht während sie schläft, diese Zeit nutze ich dann für wenig spannendere Dinge im Haushalt.  Aber nun kommen wir zum eigentlichen Blogthema – nämlich diesem köstlichen Marillenkuchen, genauer gesagt eine Marillen Tarte Tatin.

Diese Tarte ich ziemlich einfach zu backen, sieht super lecker aus und schmeckt auch noch köstlich.

IMG_0874

Hier geht’s zum Rezept:
(aus der aktuellen Lecker Backery, nur ein bisschen abgewandelt)

Zutaten:
175g Mehl
30g & 130g Staubzucker
Prise Salz
85g & 100g Butter
1 Ei
750g Marillen

IMG_0878

Zubereitung:
Mehl, 30g Staubzucker, Salz, 85g Butter und das Ei in einer Rührschüssel verkneten und anschliessend mit den Händen nochmals zu einem festen Mürbeteig verkneten, im Kühlschrank ca. 30 Minuten kalt stellen.

Tarteform fetten und die Marillen halbieren und entsteinen. 130g Staubzucker, 100g Butter und 5 EL Wasser in einer Pfanne karamellisieren, dann in der Tarteform verteilen und die Marillen mit der Schnittfläche darauf verteilen.

Mürbeteig rund ausrollen und auf den Marillen verteilen und ca. 25 Minuten backen bei 175° im Backofen backen.

Tarte etwas auskühlen lassen und anschliessend auf einen Teller stürzen.

IMG_0871 IMG_0888

*Aprikosen :-)

Ich bin ja ein absoluter Marillenfan, den weltbesten Marillenkuchen findet ihr hier.

Liebe Grüße, Meliha

Advertisements

Sommergenuss…Tomaten-Ziegenkäse Tarte

IMG_0556

Es ist heiß, ja ich liebe den Sommer, aber wenn das liebe Thermometer die 40Grad Marke erreicht hat, gebe ich mich geschlagen, ich will ein Sommergewitter, das abkühlt!! Biiiiittteeeeee!! Der Tipp vom Hausmeister, alle Fenster und Türen geschlossen halten dann ist es in der Altbauwohnung schön kühl, zzzz na hättest mir das bitte 2 Monate vorher gesagt, dann hätte ich nun meine persönliche Klimaanlage zuhause, aber nein ich habe jedes Fenster jede Tür geöffnet damit eventuell ein laues Lüftchen rein kommt, tja und jetzt sitzen wir hier in unserer ganz persönlichen Sahara..yeah.

und die Süddeutsche Zeitung hat heute folgendes gepostet:1004643_10151755315893633_2137623366_n

ja was passiert dann wohl, könnte mir das jemand verraten?

Tja kommen wir nun zum erfreulichen Teil :-) Ein Easy-Peasy, ganz schnelles, ganz leichtes – Sommerabendessen! Eine Tomaten-Ziegenkäse Tarte – super lecker!!

Das einzige kleine Manko, das Foto ist grottenschlecht geworden, weil wir auch kleine Südländer sind und erst gegen 21Uhr zu Abendessen, tja und da ist das Licht nicht mehr das Beste, I´am sooo sorry, aber ich hoffe ihr könnt erkennen wie lecker die Tarte ist.

IMG_0570 Zutaten:
1 Rolle Blätterteig (Kühlregal)
600–700 g Kirschtomaten
1⁄2 Bund Thymian
2 EL Paniermehl
Salz, Pfeffer
300 g Ziegenfrischkäse
3–4 EL Olivenöl
2–3 EL Milch

Zubereitung:
Tomaten waschen und halbieren. Blätterteig in einer Tarte Form legen und am Rand festdrücken, die Tomaten darauf verteilen, salzen und peffern. Ziegenfrischkäse in kleinen Flocken darauf verteilen, Thymian ebenfalls darauf verstreuen, mit Olivenöl beträufeln und die Ränder mit der Milch bestreichen.
Im vorgeheiztem Backofen bei ca. 175°, ca 25 Minuten backen.

Lasst es euch schmecken, einen schönen, nicht zu heißen Sonntag.

PS: Meine Fenster sind nun geschlossen.

Ein zuckersüsses Gewinnspiel!!

Ohhh…:-) das ist meine Ausgabe von Sweet Paul, überall kleben kleine Post-its, 
was ich alles backen & kochen muß :-) eigentlich ist jede Seite, 
jedes Rezept und jede Idee einfach nur großartig.
Angefangen von den himmlischen Kuchen, Zitronenkuchen, 
Erdbeerkuchen, Blaubeertarte mit Karamellsoße, Apple Crumble…uvm.
Dann meine Lieblingsseite – nämlich das selbst gemachte Eis, besonders angetan hat mir das 
„Ananas-Paletas“ yum yum mit Limettensaft und Ananas, klingt das nicht total erfrischend?!
und das würzige Hähnchensandwich werde ich bei einem Picknick im Grünen vernaschen…
Paul hat sooo tolle Ideen und die meisten von Euch werden das Magazin schon haben, 
aber wer es noch nicht hat, oder eines verschenken möchte der hat nun die Chance hier eines zu gewinnen.
Gewinnspielregeln siehe weiter unten:

was ihr tun müsst, damit dieses leckere, süsse Magazine Euch gehört:
Einen süssen Kommentar unter diesem Post hinterlassen & Fan von sweettimes auf Facebook werden.
Das ist alles :-) und nun hüpft in das süsse Lostöpchen und ich 
werde am Montag um 20Uhr das Löschen ziehen!
Viel Glück, bis Bald, Eure Meliha
Ich habe das Los letzte Woche natürlich schon gezogen, aber da ich auf einer Hochzeit war, hatte ich keine Zeit mehr das ausführlicher (als wie nur im Facebook) zu kommentieren.
xxxxxx
Auf die Sweet Paul Ausgabe darf sich Margit freuen!!
Das Magazin geht morgen in die Post! Hab viel Freude damit, für alle anderen biiiiiitte nicht traurig sein, es gibt bald wieder etwas zu gewinnen!!!
Ganz Liebe Grüße Eure Meliha
xxxxxx