ein kleines Süss zum Wochenbeginn – Pfirsich Kuchen

IMG_6923

Wir, also klein Ece und ich waren heute schon im „Mama & Baby Yoga“ – das erste mal – es hat uns beiden Spaß gemacht, die Kleine ist gerne mit anderen Babys zusammen und beobachtet alle ganz genau, tja und Mama hat seit langem wieder mal was gutes für ihren Körper getan, vielleicht wird das ja doch was mit der Bikini-ähh Badeanzugfigur :-) in zwei Wochen gehen wir dann zum Babyschwimmen, da wäre es schon fein wenn auch Mami etwas ansehnlich wäre. So und weil das nun natürlich sehr passend ist – Bikinifigur und Kuchen, zeig ich euch heute ein super simples, schnelles und super leckeres Kuchenrezept.

Ich hatte gestern Besuch von einer sehr lieben Freundin und da wurde Kaffee geschlürft und dieser Kuchen gemampft, und das tolle, man hat (für gewöhnlich) alle Zutaten Zuhause – wenn ihr keine Pfirsiche habt, ihr könnt auch jedes andere beliebige Obst dafür verwenden.

IMG_6917

Zutaten:

150g weiche Butter
150g Zucker
1 Päckchen Vanillenzucker
1 TL abgeriebene, unbehandelte Zitronenschale
1 Prise Salz
3 Eier
175 g Mehl
1 TL Backpulver
2 EL gemahlene Haselnüsse
500 g Pfirsiche
2 EL Semmelbrösel
1 TL Staubzucker

Zubereitung:

Butter und Zucker cremig mixen, Zitronenschale, Vanillezucker und Salz unterrühren. Nach und nach die Eier unterschlagen. Mehl, Backpulver und Haselnüsse mischen und kurz unterrühren.

Backofen auf 175 Grad vorheizen. Pfirsiche waschen, entsteinen und in Spalten schneiden.

Eine Springform  (26 cm Ø) mit Butter fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Teig einfüllen und glatt streichen. Pfirsichspalten auf dem Teig verteilen. Im Backofen 30-40 Minuten goldbraun backen. Kuchen auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

IMG_6920 Zutaten:

150g weiche Butter
150g Zucker
1 Päckchen Vanillenzucker
1 TL abgeriebene, unbehandelte Zitronenschale
1 Prise Salz
3 Eier
175 g Mehl
1 TL Backpulver
2 EL gemahlene Haselnüsse
500 g Pfirsiche
2 EL Semmelbrösel
1 TL Staubzucker

Zubereitung:

Butter cremig schlagen. Zucker, Vanillinzucker, Zitronenschale und Salz unterrühren. Nach und nach die Eier unterschlagen. Mehl, Backpulver und Haselnüsse mischen, kurz unterrühren.

Backofen auf 175 Grad vorheizen. Pfirsiche häuten, halbieren und entsteinen, das Fruchfleisch vierteln.

Eine gefettete Springform (26 cm Ø) mit Semmelbröseln dünn ausstreuen. Teig hineinfüllen, glatt streichen. Pfirsichviertel auf dem Teig verteilen. Im Backofen auf der mittleren Schiene 30-40 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, auskühlen lassen. Aus der Form lösen und den Pfirsichkuchen mit Puderzucker bestäuben.

IMG_6924

Wir haben die Wochen toll begonnen und ich wünsch euch allen auch einen wunderschönen und süssen Wochenstart.

Liebe Grüße, Meliha

Advertisements

Versunkener Apfelkuchen…und ich versinke mit…

IMG_3271

So nun sind wir fast in der 27. Schwangerschaftswoche ankommen, und langsam sehe ich auch schon das Ende in Sicht, ich will nicht jammern, und ja die Schwangerschaft ist sicher auch eine schöne Zeit, aber auch eine unglaublich anstrengende – war das bei euch auch so? Ich gehe regelmässig zum Yoga, aber trotzdem quälen mich höllische Kreuzschmerzen…am Abend nach der Arbeit (die ich leider sitzend verrichte, und das wird auch der Übeltäter sein) versinke ich auf der Couch mit Wärmflasche und Kuschelkissen, tja und am besten geht das mit einem warmen Stück Kuchen :-) Daher heute ein Rezept von einem versunkenen Apfelkuchen…

Zutaten:
200g weiche Butter
200g Zucker
4 Eier
1 Prise Salz, abgeriebene Schale einer Bio Orange
250g Mehl, 1/2 Päckchen Backpulver
75g Soft Aprikosen
4 kleine Äpfel
50g Quittengelee

Zubereitung:
Backofen auf 180grad vorheizen, Backform 26cm mit Backpapier auslegen.

Butter und Zucker cremig rühren, Eier einzeln hinzufügen, Salz und Orangenschale hinzugeben.
Mehl und Backpulver mischen und vorsichtig unterheben. Aprikosen/Marillen fein würfeln und unterheben.

Teig in der Springform verteilen. Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die viertel mehrmals leicht einschneiden und auf dem Teig verteilen. Nun im Backofen ca. 40-50 Minuten backen, noch heißer mit dem Quittengelee bepinseln.

Viel Spaß beim backen und kuscheln auf der Couch.

Eure Meliha

Eine kleine Osternascherei – Pudding-Aprikosen Nester

IMG_0343

Ich bin momentan für alle Früchte die irgendwie nur nach Sommer rufen, auch wenn sie aus der Dose kommen :-) und diese kleinen Aprikosen – Nester ist die ideale Osternascherei und da keine Schokolade dabei bist, kann ich hier auch 3 verdrücken :-)

IMG_0347

Die sind ganz schnell zu machen, schmecken super lecker, dank der leckeren Puddingfüllung der saftigen Aprikose und dem feinen Quarkteig, uuund sie sind kleine Hingucker – sehen ja aus wie kleine Spiegeleier, daher warum nicht die Gäste am Frühstückstisch mit einem leckeren Aprikosen-Ei überraschen?

Zutaten:
1/2l + 5 EL Milch
2 EL + 75 g Zucker
1 Päckchen Puddingpulver „Vanille“ (zum Kochen für 1/2 l Milch)
300 g + etwas Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
150 g Magerquark
6 EL Öl
1 Ei
8 Aprikosenhälften (aus der Dose)
Staubzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
1) Ein wenig Milch mit dem Puddingpulver und 2 EL Zucker verrühren, die restliche Milch aufkochen, Puddingpulver einrühren und unter ständigen rühren aufkochen lassen. Pudding von der Herdplatte nehmen und auskühlen lassen – ab und zu umrühren.

2) Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Zucker, Salz vermischen, Magerquark, Öl und Ei hinzugeben und mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verarbeiten.

3) Teig zu einer langen Rolle formen und 8 gleich große Teile schneiden, flach drucken und eine kleine Mulde bilden, in die Mulde 1 EL Pudding geben und eine Aprikose draufstehen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 20 Minuten goldbraun backen.

4) auskühlen lassen mit Staubzucker bestreuen.

IMG_0338

IMG_0336

Ich wünsch Euch allen wunderschöne Osterfeiertage. Genießt die schöne Zeit. Ich vernasche nun noch ein kleines Nest…

Eure Meliha