Ein Besuch bei den Seymann´s in der Weinhandwerkerei im Pulkautal

2013-07-12 20.05.59

Ich kenne noch einen wunderbaren Ort, in dem die Zeit still steht – ein kleiner Ort Namens Karlsdorf im wunderschönen Pulkautal, im Weinviertel, ca. 1 Stunde nördlich von Wien entfernt. Hier wohnt das liebe Paar Nancy & Harald Seymann, die hier ihre eigenen Weinberge haben. Sie haben uns zum Hof-Heurigen geladen und es wurde geplaudert bei fantastischen Wein, köstlichem Essen, weltbesten Marillenkuchen und unglaublicher Idylle.

Gleich vorne weg, möchte ich Euch das Marillenkuchen Rezept zeigen, das ich von Nancy bekommen habe – und ja es ist der beste, tollste Marillenkuchen den ich je gegessen habe. Ich hatte schon Angst, weil er so köstlich war, das sie das Rezept nicht preisgibt, aber doch!! Ich habe es bekommen und darf es euch allen zeigen – nun kennt jeder das Geheimnis wie man den besten Obstkuchen der Welt macht :-) und nein ich übertreibe nicht! :-)

2013-07-12 20.08.58

Zutaten:
250g weiche, Butter
200g Zucker (Staub- oder Feinkristallzucker)
½ Pck. Vanillezucker
6 Eigelb
5 Eiklar
1 EL Milch
2 EL Rum
350g Dinkel Mehl
½ Pck. Backpulver (= 2 gestrichene Tl)
1 Prise Salz
Zitrone(n) – abgeriebene Schale
1 kg Aprikosen/Marillen oder anderes Obst.

Zubereitung:
Zuerst die zimmerwarme Butter sehr gut schaumig rühren, dann den Zucker, Vanillezucker und die 6 Eidotter einzeln einrühren. Milch, Rum (Bio-Austrian Rum!!) und Zitronenschale dazu geben.

Zum Schluss das mit Backpulver versiebte Mehl und den festen Eischnee der 5(!)Eiklar abwechselnd kurz unterrühren.

Diese Masse auf ein sehr gut gebuttertes und bemehltes Backblech streichen und mit den halbierten und entkernten Marillen (mit der Hautseite nach unten) belegen.

Bei Mittelhitze ca.35-40 Minuten backen.(Stäbchentest machen!)
Mit Staubzucker bestreut servieren!

2013-07-12 18.57.50

Ein weiteres Highlight war ihre Karte, wir haben uns vorgenommen, die gesamte Karte zu probieren und haben natürlich gleich mit dem „mediterranen Sommerteller“ angefangen – ein Gedicht!! türkisches Pesto Nudelnest, feinste Oliven und guten Schafkäse, leckeres Karottenmouse, und ein herrlicher „Coban-Salat“ ein typisch türkischer Sommersalat, mit Tomaten, Gurken, Zwiebeln frischer Minze und viel Petersilie – köstlich! Die ganze Karte haben wir nicht geschafft aber fast :-)

2013-07-12 18.28.47

Tja kommen wir zu den Weinen von den Seymann´s – Ein kleiner Familienbetrieb pflegt drei Hektar Wein, mit sehr viel Liebe und hier entstehen wirklich köstliche Bio-Weine! Ich habe zum Sommerteller den „Sparky Pink Rosé Frizzante“ getrunken, ein herrlich, frischer Rose der ideal für laue Sommerabende ist.

Oh aber Nancy & Harald können die Weine so liebevoll beschreiben:

SPARKY PINK ROSÉ FRIZZANTE 
Aus handverlesenen Blauen Portugieser und Zweigelt Trauben von Karlsdorf ́s bester Lage, Steingarten, komponiert. Strahlend helle lachsrosa Farbe und leichte Perlage, erfrischend und charmant. Im Duft und Geschmack nach Waldbeeren und Veilchen, mit einem Hauch von Mandarinen und Steinobst.

2013-07-12 18.18.07

und zum köstlichen Marillenkuchen hat mir Nancy den „Rosa Deum“ empfohlen – als sie mich fragte wie mir der Weißwein gefällt, sagte ich dieser Wein ist verliebt, der Wein? oh ja der Wein ist verliebt, er hat eine herrliche süsse Note, ist aber nicht zu süss und er unterstreicht den süssen, leicht säucherlichen Geschmack der Marillen, der Wein und ich sind verliebt!

Hier findet ihr aber noch die Beschreibung von Nancy und Harald zum Rosa Deum:

„Gewürztraminer+Grüner Veltliner+Akazien Welschriesling. Barrique Reifung im Sandkeller im Bauch der Muttererde.
Dichte floral-würzige Nase, Hauch Vanille, Butter und Orangeat, auch am Gaumen dominieren dichte extraktreiche Fruchtnoten, würzig, kraftvoll. Langer Abgang getragen vom Korsett des Toastings mit verspielten Gewürztraminernoten.  Ungewöhnlich und überraschend!“

2013-07-12 18.55.27

Tanja & David gönnten sich noch das „Bregenzerwälder Weinkäse Brettl“ Bergkäse, würziger Weinkäse, Camembert, Apfel und schwarze Nuss!! und ein Marillenchutney das eine wahrliche Gaumenexplosion verursacht! mhh ich glaube ich sollte das Chutney Rezept auch noch von Nancy abluxen :-)

und passend dazu hat David den „Nordwest“ getrunken und Tanja hatte den „Zweigelt vom Berg“.

Nancy & Harald haben sie wieder wunderschön beschrieben:
NORDWEST 2008 WEIN
Eine Hommage an das nordwestliche Weinviertel und der legendären Nordwestbahnlinie Wien-Prag. Sankt Laurent, Blauer Burgunder und Zweigelt 12 Monate im kleinen Holz gereift. Kräftiges Rubinrot mit dunklen Kern. Im Glas zarte Würz-töne, gefolgt von Brombeere, Dörrobst und Brioche. Am Gaumen filigrane Weichsel mit Brombeere. Im samtigen Abgang Tabak mit feinen Tanninen. Naturkork

ZWEIGELT VOM BERG 2009
Dunkle Beerenfrucht, Mocca und Rostaromas, Vielschichtig, seelenvoll, vollmündig. Naturkork 

2013-07-12 20.10.00

2013-07-12 20.46.58

Oh ja, so glücklich wird man hier! Das ist nicht nur dem guten Wein zu verdanken, sondern dieser schönen Landschaft und den unglaublich netten, Gastgebern – Nancy und Harald, sie stecken soviel Liebe in Ihren Wein, Ihren Speisen und Ihr Leben, diese Energie spürt man sofort beim eintreten. Hier kann man herrlich abschalten und man findet eine seltsame Ruhe die der Mensch schon fast vergessen hat, oder vielleicht auch garnicht kannte.

2013-07-12 19.00.17

2013-07-12 21.07.55

2013-07-12 21.08.14

Ich möchte euch noch ein paar Fotos vom Garten zeigen – überall sind kleine Tische aufgestellt und gemütliche Liegen, man sitzt unter dem Nussbaum und wird begrüsst von der kleinen Luna, eine aufgeweckte Jack Terrier Russell – Hausherrin.

2013-07-12 18.55.59

2013-07-12 20.37.45 2013-07-12 20.38.00 2013-07-12 20.39.58 2013-07-12 20.53.25Wir zwei unter dem Nussbaum

2013-07-12 20.55.58

2013-07-12 20.55.16 Nancy´s tolle Energie

Ich hoffe wir können die zwei bald wieder besuchen, da das wie ein Kurzurlaub ist – und ja wir waren nur einen Abend dort! Ich stell mir vor wenn ich ein ganzes Wochenende dort wäre, was passiert dann mit mir? Dann werde ich wohl wochenlang wie auf Wolke 7 schweben, total gelassen und positiv und keiner kann mich aus der Ruhe bringen, oh ja genau das machen wir – wir planen ein Wochenende!

Wenn auch ihr Lust bekommen habt, auf gutes Essen, tollen Wein und wundervolle Menschen dann auf zu den Seymann´s!

Hier nun ein paar Tipps und Links:
Die wundervolle Weinkarte findet ihr hier, viele weitere Infos findet ihr auch auf der Homepage Den nächste Hof-Heurige findet gleich nächstes Wochenende statt 19.-21.07.2013
Viele weitere Genusshighlight findet ihr hier

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen, sonnigen Sonntag – geniesst die schöne, ruhige Zeit – und unbedingt den Marillenkuchen backen!! Wie ich schon sagte er ist der Weltbeste! :-)

Eure Meliha

2013-07-12 20.39.26

Advertisements

Mein kleiner Urlaubsbericht Teil 1 – Das Alura Hotel

Ich kann euch nun bestätigen, ich kenne einen Ort auf dieser Welt, bei dem ich mir sicher bin das der Himmel so sein muss. Als ich den Schlüssel mit dem süssen Fischanhänger in der Hand hielt und ich damit die Zimmertüre aufsperrte, bin ich eingetaucht in die Welt vom Alura Boutique Hotel, alles in den weiß und blau Tönen, alles bis in den letzten Winkel hübsch dekoriert und alles so luftig und hell. Vorbei an kleinen Lavendel Töpfen kommt man auf die Terrasse, überall duftet es nach herrlichen Blumen und man hat einen herrlichen Ausblick auf den Pool, in den man gleich ein tauchen möchte.

Ich zeig euch nun ein paar Fotos von unserem wunderschönen Urlaub in Alacati, einem kleinen Dorf ca. 80km von Izmir (Türkei) entfernt. Ich kann euch aber nicht alles in einem Post zeigen, somit werde ich euch nun die nächsten Tage davon mehr erzählen. Heute zeige ich Euch nur ein paar kleine aber sehr feine :-) Eindrücke von unserem wunderschönen Hotel.

Das Alura Hotel wird von Frau Ipek geführt, die viele Jahre in Kanada gelebt hat und in den Wintermonaten die Welt bereist, ihr Vater hat diese wunderschöne, alte Steinhaus vor vielen Jahren gekauft, das Frau Ipek nun in ein unbeschreiblich schönes Hotel umgewandelt hat.

Es besteht aus 8 individuell eingerichteten Zimmern und einem wunderschönen Pool. Das Hotel liegt direkt im Zentrum Alacati´s, zu diversen Cafés, Restaurants sind es nur wenige Gehminuten, aber zu diesen Tipps komme ich noch. Hier erstmal die Fotos vom Hotel:

File3782

File3784 File3802 File3810 File3820

Wir hatten ein Standard Doppelzimmer, das wunderschön hell und groß war und einen direkten Zugang zu einer gemütlichen Terrasse hatte, wo wir am den Abend immer ausklingen haben lassen.

File3877

File3840

 File4079

Ohhhh das  Frühstück – das hier wirklich jeden Tag mit soviel Liebe zubereitet wird, ist ein absoluter Traum, davon werde ich wohl jeden Tag Sehnsucht haben. All die guten Marmeladen sind ausgemacht, hier gab es Erdbeere, Marillen, Brombeere Marmelade. Verschiedene leckere Käsesorten die mit guten Olivenöl aus der Gegend beträufelt wurden. Wenn man kleine Wünsche hatte wie ein Omlett oder was anderem hat man das gleich zubereitet, es gab auch jeden Morgen ein frisches Börek, das herrlich zum Frühstück passte.File4189 File4191 File4205 File4209

Da das Hotel auch nur 8 Zimmer besitzt, war es auch beim Frühstück immer angenehm ruhig, man konnte sich auch mit den anderen Gästen unterhalten oder man hat tolle Ausflugstipps von Frau Ipek erhalten.

File4592 File4598 File4626 File4628

Na was sagt ihr? Wollen wir uns nicht alle dort einquartieren?

Liebe Grüße, Eure total entspannte Meliha :-)

Meine Entdeckungen der Woche…

puh also die Woche kann ich mich ja kaum retten vor lauter neuen Entdeckungen…aber bei diesen tollen Temperaturen ist man auch viel unterwegs und sieht dies und das…
fangen wir an, mit den tollen Schuhen die ich in Beige, Gelb und Blau bei Humanic gesehen habe..sind ein Muss oder? was meint ihr?
Die neue Kochschürze mit kleinen Cupcakes darauf find ich zuckersüss, da kommt schon Backfreude auf bevor man zum backen begonnen hat! perfekt!
Das rote, weiß gestreifte Strandtuch finde ich sehr Retro und würde hervorragend zu meinem tollen braunen Bikini passen, auf ins Freibad würde ich sagen!
Die kleinen „Eat Cake More“ Fähnchen warden für die nächste Geburtstagsparty gebraucht!
oh also diese coolen City-Maps sind faltbar, zerknüllter – sind eigentlich für Kinder gedacht – tolle Illustrationen, es gibt verschiedene Städte zur Auswahl – 
find ich schön auch nur an die Wand zu pinnen!
Die Zettelbox „Einfach Meer“ passt perfekt in mein neues Büro, 
immerhin bin ich jeden Tag auf hoher See :-)
und der feine Anny Nagellack wurde mir von meiner neuen Arbeitskollegin empfohlen, bin ja eigentlich ein kleiner Essie-Fan, aber pssst, sie hat geschwärmt und er stand ihr super gut! 
Also her damit!
und was habt ihr die Woche entdeckt?!
Süsse Grüsse und einen tollen Start ins Wochenende
Liebe Grüße Eure Meliha