Sonntagssüss: Lemon-Trifle mit Himbeeren

für einen entspannenden Sonntag gehört etwas Süsses immer dazu, da sind wir glaube ich alle einer Meinung :-) und da wir gestern auf dem legendären Life Ball waren und es doch recht spät wurde, entspanne ich heute auf dem Balkon, oder anderst gesagt ich tue heute nichts als meine Füße hoch legen.

Da noch von den köstlichen Salaten von gestern Abends (wir hatten Besuch) übrig ist, rolle ich immer wieder in die Küche und hol mir ein kleines Schälchen, aber da Highlight ist das
Lemon-Trifle mit Himbeeren – das gestern sehr sehr gut ankam!! oh ja alle schwärmten davon, ich schwärme und schwebe immer noch. Das ist mein neues Lieblings-Sommer-Dessert!
Einfach gemacht, super lecker und glückliche Gesichter!
Entdeckt habe ich aus der aktuellen Lecker Ausgabe.
etwas abwandeln mußte ich es aber leider, da ich kein Lemon Curd bekommen habe.

Verkäufer: „sind sie sich absolut sicher das es das bei uns geben sollte?
Verkäufer: „wie heißt das nochmals?“
Ich: na, ich habe es bei euch im Online-Shop gesehen, somit sollte es doch da sein, oder?
Verkäufer: hmm dann gucken wir mal im Online-Shop
Ich: siehst – hier Lemon Curd
Verkäufer: wow. sowas sollten wir echt haben.
 dann tip tip im Computer, wo sich das eventuell im Laden versteckt haben könnte
Verkäufer: oh ja da haben wir es – ein einziges Glas noch – im 400km entfernten Kufstein
Ich: oh na, das ist mir nun doch etwas zu weit, schade.
Mein Mann daraufhin: siehst du, niemand kennt Lemon Curd,
wieso suchst du dir immer so etwas exotisches aus?!
 Bitte bestätigt mir das Lemon Curd etwas sensationelle, leckeres ist
und wir es alle kennen und lieben!!!

So vom Thema etwas abgeschweift, ich wollte Euch das Rezept für das köstliche
 Lemon-Trifle mit Himbeeren zeigen

Zutaten:
1 Bio-Zitrone
250g Magertopfen
3 EL Zucker
200g Schlagsahne
80g Biskotten (Löffelbiskuit)
150g Himbeeren
150g Lemon Curd 
(oder wenn das nicht vorhanden ist, dann habe ich Marillenmarmelade verwendet)
Zubereitung:
Zitrone heiß abwaschen, Schale fein abreiben und den Saft auspressen.
Sahne steif schlagen. Topfen und 2 EL Zitronensaft verrühren.
Sahne unter den Topfen heben.
Biskotten teilen und in kleine Schüsselchen legen. Zitronensaft mit 4 EL Wasser und 1 EL Zucker verrühren. Zitronensaft auf die Biskotten träufeln. Topfencreme darauf verteilen.
Dann wieder eine Schicht Biskotten darauf verteilen mit Zitronensaft beträufeln nun die Himbeeren verteilen (ein Paar für die Deko zur Seite legen) und  zum Schluß wieder Topfencreme oben drauf.
mit den restlichen Himbeeren verzieren, Lemon Curd darauf verteilen oder wie ich die Marillenmarmelade ersatzweise :-)
Nun im Kühlschrank ca. 2 Stunden ziehen lassen.

Ich habe nun einen Online Shop gefunden wo
 man Lemon Curd von Wilkin & Sons bestellen kann.
Ich wünsche Euch einen wunderschönen Sonntag.
Sonntagssüss gibt es wieder hier.

blaue Decklein von Green Gate – hier
Küchenweisheiten von Caro vom Blog sodapop-Design – hier

Süsse Grüsse Eure Meliha
Advertisements

Ein Sonntagssüss für meine liebste Mam, süsse kleine Erdbeer Tartelettes

Heute an diesem wunderschönen, sonnigen Muttertag kann ich meiner Mama nur virtuelle Grüsse und Küsschen verschicken, da ich nun in Wien wohne, trennen uns knapp 700km…
Aber diese Entfernung macht nichts aus, ihr Mutter-Liebe kommt jeden Tag an!
Ich danke dir für alles meine liebste Mam!!!
Ich finde Erdbeeren gehören zum Muttertag, daher gibt es bei mir Heute  
süsse, kleine Erdbeer Tartelettes (die mein Göttergatte gerade schmatzend vor mir aufisst :-)
Zutaten:
160g Mehl
2EL Zucker
160g Butter
1 Ei
1 EL kaltes Wasser
250g Mascarpone
80g brauner Zucker
1/2 TL Vanillesirup
500g Erdbeeren
Staubzucker zum bestäuben
Zubereitung:
1) Mehl, Zucker und Butter in eine Schüssel geben und 
mit dem Handmixer verarbeiten,
 es entsteht ein bröseliger Teig.
2) Ei und Wasser hinzugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten, 
Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
3) Teig ausrollen und in die gefetteten Förmchen geben, 
mit einer Gabel in den Boden einstechen und im 
vorgeheizten Backofen bei 180° goldbraun backen.
4) Für die Füllung: Mascarpone, Zucker und Sirup verrühren-
5) Erdbeeren waschen & putzen. 
6) Die Mascarponecreme auf die Tartelettes geben,
 die Erdbeeren darauf verteilen und mit Staubzucker bestreuen!

Noch ein Tipp, für alle die es noch nicht gehört haben: Sweet Paul´s Magazine erscheint
nun auch auf Deutsch ab 25.Mai, das Rezept habe ich von ihm, ich habe es nur mit Erdbeeren gemacht
Paul macht es mit Himbeeren, schmeckt sicher auch super lecker!
Viele weitere tolle Sonntagssüss findet ihr wieder hier!
und seit ihr auch von Eurer Mama getrennt, oder habt ihr einen schönen Tag zusammen verbracht?

Ich wünsche allen Mamis einen wunderschönen Muttertag!!
Liebe Grüße, Meliha
Ps: das Gewinnspiel läuft noch bis heute Abend!

Rhabarberzeit: Mein Sonntagssüss – Rhabarber Muffins geküsst von weißer Schokolade

Ich liebe Rhabarber, ob als Sirup, Kuchen, Muffins, Kompott, jegliche Form und Variation.
Liegt das daran das wir das nur einmal im Jahr bekommen und das nur zu einer ganz kurzen Zeit ?
Dieses Jahr hab ich den Rhabarber frisch von Mamas-Papas Garten bekommen
und hab leckere Muffins mit weißer Schokolade gebacken, wobei ich mir nochmals welche stibitzen,
das köstliche Rhabarber-Kompott von meiner Omi war ja auch immer köstlich, 
und Rhabarber-Streusel-Kuchen yum yum…

 Hier das Rezept für 12 leckere, saftige 
Rhabarber Muffins geküsst von weißer Schokolade
Zutaten:
300g Rhabarber
100g weiße Schokolade
350g Mehl
1 Packung Backpulver
1 Prise Salz
75g Zucker
2 Eier
200ml Milch
100ml neutrales Öl 
(z.B. Sonnenblumenöl, Rapsöl)
Zubereitung:
1) Rhabarber waschen, schälen und in kleine Stückchen schneiden.
2) Ein wenig Schokolade raspeln für die Deko, die übrige Schokolade hacken.
3) Backofen auf 175° vorheizen, Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.
4) Mehl, Backpulver, Salz und Zucker vermischen.
5) Eier und Milch verquirlen, Öl hinzugeben und alles vermischen und zur Mehlmischung geben,
das mit dem Handmixer kurz zu einem glatten Teig verarbeiten.
Rhabarber unterheben und jeweils 2 EL in die Förmchen geben.
6) Im Backofen ca. 25 Minuten backen. 
Auskühlen lassen und mit den Schokoflocken bestreuen.

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Sonntag!
Viiiiele Sonntagsssüss gibt es wieder hier!
und das kleine Gewinnspiel läuft noch bis heute Abend!
Ganz Liebe Grüße
Meliha