Ein Klassiker – New York Cheesecake

IMG_7720

Wer ist schon perfekt? bzw. welche Mama ist schon perfekt?! Ich frage mich ja jeden Tag – bin ich den schon eine gute Mama?! Mach ich schon alles „richtig“, bzw was ist überhaupt richtig? Für deinen gibt es: Wegwerfwindel vs. Stoffwindeln, eigenes Kinderzimmer vs. Elternbett, Brei vs. Fingerfood, Stillen vs. Fläschchen, Babykurse vs. keine Kurse, tägliches Baden vs einmal wöchentlich Baden, Tragen vs. Kinderwagen..usw…die Liste hört nicht auf, ich picke mir meine Rosinen raus von denen ich überzeugt bin, ja und wenn das für den andern nicht „richtig“ oder „perfekt“ ist, tja dann ist es das halt nicht, trotzdem macht man sich halt doch seine Gedanken…

Naja und da ich nicht perfekt bin, gab´s beim letzten Besuch auch einen nicht perfekten Cheesecake.

Rezept zum New York Cheesecake
(von Leila Lindholm/Noch ein Stück)

Zutaten:
300g Butterkekse
150g Butter

600g Doppelrahmfrischkäse
250g Quark/Topfen
80g Zucker
80g Speisestärke
2 TL Vanillezucker
3 Eier
100ml Rahm/Sahne
200g weiße Schokolade

Zubereitung:

Kekse zerbröseln, am besten in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Teigroller zerdrücken. Butter in einem Topf schmelzen und mit den Kekse vermischen. Die Keksmischung auf den Boden einer Springform geben und gut festdrücken, im Backofen bei 175° ca. 10 Minuten vorbacken.

Frischkäse, Quark in einer Schüssel glatt rühren, Zucker, Speisestärke und Vanillezucker dazugeben, anschliessend nacheinander die Eier und den Rahm hinzugeben. Schokolade über den Wasserbad schmelzen und zum Schluß in die Käsemasse ziehen.

Die Masse auf dem Keksboden streichen und ca. 40 Minuten backen, den Cheesecake am Ende der Backzeit noch 30 Minuten im ausgeschalteten Backofen stehen lassen.

Lasst es euch gut gehen, Eure Meliha

Advertisements

Ein easy-peasy, himmlischer Blueberry Cheesecake

DSC06545

Wenn bei uns im Büro Geburtstag gefeiert wird, dann steht auf der Wunschliste meistens Cheesecake :-) und in den Sommermonaten bin ich ganz verrückt nach all den schönen, bunten Beeren, ob das nun Heidelbeeren sind, Erdbeeren, Johannisbeeren…ich will was kleines, buntes, rundes im Kuchen haben!

Heidelbeeren geb ich ins Müsli, ess ich zwischendurch oder rühr sie eben in den Cheesecake :-)

Das Rezept ist von Leila Lindholm aus Ihrem Buch „Noch ein Stück
Zutaten:
300g Butterkekse
150g Butter

600g Doppelrahmfrischkäse
250g Magerquark
80g Zucker
80g Speisestärke
2 TL Vanillezucker
3 Eier
100ml Rahm
200g weiße Schokolade

Zubereitung:
1) Backofen auf 175° vorheizen. Kekse zerbröseln, ich geb sie immer in einen Gefrierbeutel und zerdrück sie mit dem Teigroller. Die Butter schmelzen und zu den Kekse geben, gut vermischen und die Keksmischung auf den Boden einer 24cm Form geben (ich spanne immer ein Backpapier ein, damit nichts auslaufen kann). Keksboden gut andrücken und ca. 10 Minuten vorbacken und anschliessend  auskühlen lassen.

2) Frischkäse, Quark glatt rühren, Zucker, Speisestärke, Vanillezucker daruntermischen. Dann die Eier nacheinander hinzu geben und zum Schluß den Rahm unterrühren.

3) Die Schokolade brechen und über dem Wasserbad schmelzen, dann unter die Frischkäsemasse rühren.
250g Heidelbeeren einrühren und alles auf dem Keksboden geben und glatt streichen.

4) Nun ca. 40 Minuten backen, wenn er zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken. Zum Schluß den Cheesecake noch 30 Minuten im warmen Ofen stehen lassen. Am besten schmeckt der Cheesecake wenn er über Nacht im Kühlschrank ziehen kann.

DSC06536

Habt ihr auch alle Sommer-Sonne, dann ab ins Freibad und genießt den Sommer-Sonntag.

Eure Meliha

Erdbeer-Soufflee-Käsekuchen zum heutigen „World Baking Day“

Sonntag ist Kuchentag und heute ist auch noch „World Baking Day!“ da macht es gleich doppelt soviel Spaß in den Schüsseln zu rühren und in den Backofen zu gucken :-) Ich kann es nicht oft genug sagen, einen selbstgemachten Kuchen – und mag er noch so einfach sein – ist immer eine Freude, ob ihr nun heute Besuch bekommt, ob ihr nur zuzweit seit, ja sogar wenn du alleine bist schenkt dir so ein kleines Stücklein Kuchen Freude.

Und da bei uns im Hause der Wunsch nach Cheesecake immer sehr groß ist, hab ich hier ein tolles Rezept auf Lecker.de gefunden. Ein Erdbeer-Soufflee-Käsekuchen – yaaammmm, allein schon in diesen königlichen Titel hab ich mich verliebt und als heute Herr Y. neugierig in den Backofen schaute und ich ganz stolz sagte: „Erdbeer-Soufflee-Käsekuchen“, fühlte ich mich wie Bree Van de Kamp, die Backkönigin! :-) haha

IMG_0505 IMG_0507 Zutaten:
200 g Frischkäse Magerstufe
3 Eier
50g fettarmer Joghurt
100ml fettarme Milch
1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
2 EL Zitronensaft
75 g Zucker
je 1 gestrichener EL Mehl und Speisestärke
Salz
250 g Erdbeeren
2EL Erdbeer-Marmelade

IMG_0511Zubereitung:
Backofen auf 150° vorheizen. Springform einfetten auf 2 Lagen Alufolie stellen, die Ränder hochklappen.

Frischkäse mit dem Handmixer cremig rühren, Eigelb, Joghurt, Vanillezucker, Zitronensaft, die Hälfte des Zuckers, Mehl und die Speisestärke hinzugeben und alles fein verrühren.

Die 3 Eiklar und 1 Prise Salz zu steifen Schnee schlagen, den restlichen Zucker hinzugeben und alles verrühren. Schnee vorsichtig unter die Frischkäsemasse heben, in die Springform füllen und ca. 25 Minuten bei 150° backen, anschliessend die Temperatur auf 125° reduzieren und weitere 30 Minuten backen. Kuchen dann auf einem Gitter auskühlen lassen und ca. 2 Stunden kalt stellen.

Erdbeeren waschen und in dünne Scheiben schneiden. 2 EL Marmelade und 1 EL Wasser aufkochen.
Die Erdbeeren auf den Kuchen legen und mit der Marmelade bestreichen.

IMG_0518

Ich wünsche Euch einen wunderschönen happy „World Baking Day

Liebe Grüße, Eure Meliha